Bildungsangebot

Everyday English

Jeden Tag Englisch in jeder Klasse!

Lesen

"Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt."

EVEU

Ein veränderter Elementarunterricht, aus der Praxis für die Praxis!

sport

Gesunder Geist und gesunder Körper, die ideale Kombination!

Naturwissenschaften

Forschende Auseinandersetzung mit der Lebenswirklichkeit.

musik

"Singende, klingende Schule"

Gesundheit

Schulische Gesundheitsförderung, mehr als ein Schlagwort!

DAZ

Deutsch als Zweitsprache

"Everyday English"

Bereits seit dem Schuljahr 2005/06
gibt es an unserer Schule den Schwerpunkt „EVERYDAY ENGLISH“ .

Dabei haben die Schüler die Möglichkeit, umfassende Sprachkenntnisse ohne zusätzliche Mehrbelastung zu erwerben.

Die intensive Vermittlung der englischen Sprache erfolgt im Rahmen der im österr. Lehrplan vorgesehenen Stundentafel, wobei Englisch in die Unterrichtsgegenstände so integriert ist, dass keine weitere Stundenbelastung für die Schüler entsteht.

Das bedeutet, dass „Everyday English“ auf die jeweilige klassenbezogene Jahresplanung abgestimmt ist und die Lerninhalte durch Reime. Lieder, Imitation,… vermittelt werden, nicht jedoch durch das Lernen von Vokabeln oder Grammatik  im herkömmlichen  Sinn.

Unsere Englischlehrerinnen Fr. OLNMS Monika Marginter und Fr. LNMS Mag. Sonja Pozewaunig sind täglich in den Klassen und schaffen es hervorragend, dass der Unterricht Spaß macht.

Die Erfahrung zeigt uns, dass die Kinder durch den lustbetonten Umgang mit der Fremdsprache einen umfangreichen Wortschatz besitzen und auf ihre Englischkenntnisse sehr stolz sind.

Außerdem gibt es immer wieder positive Rückmeldungen der Eltern – vor allem aber auch jener, deren Kinder bereits weiterführende Schulen, wie z.B. das BG / BRG Villach St. Martin mit dem bilingualen Zweig Englisch  besuchen.

 

 Lesen

Umgang mit dem L E S E N

Eine der wichtigsten Aufgaben, die die Schule zu vermitteln hat, ist das Lesen.

Es schafft die Grundlage, um berufliche Ziele und Wünsche zu erreichen und sich aktiv am gesellschaftlichen Leben zu beteiligen.

Die VS 7 legt ganz besonderes Augenmerk auf vermehrtes Lesen und hat eine kleine, aber feine Bibliothek angelegt, die bereits einen beträchtlichen Fundus aufzuweisen hat.

Der Weg zum Lesen ist erfahrungsgemäß nicht immer ganz einfach. Oftmals zieht er sich hin, die Freude will und will nicht aufkommen. Unsere Schule setzt genau hier an.

Spezielle Förderungsmaßnahmen sollen unseren Kleinen die Freude am Lesen wecken:

  • Jede Schülerin, jeder Schüler arbeitet mit dem Internetprogramm „Antolin“, das sie auch nachhaltig zum Lesen motivieren soll.

  • Sobald unsere Kleinsten die ersten Silben lesen, beginnen wir mit dem Projekt „Lesebuddy“. Dabei werden die jüngeren Schüler von den älteren unterstützt und vorbildhaft an das Lesen herangeführt.

  • „Lehrer lesen vor“ findet einige Male im Jahr an besonderen (Vor)Leseplätzen zu besonderen Themen statt.

  • Unsere Teilnahme an speziellen Leseprojekten in Zusammenarbeit mit dem Buchklub sorgt für ein intensives und kreatives Auseinandersetzen mit einem bestimmten Thema.

  • Die Einladung bekannter Kinderbuchautorinnen oder Autoren sorgt jährlich für lustvolle Lesemomente.

  • Sollte es trotz des vielfältigen Angebots leseunmotivierte Kinder geben, bietet unsere Schule eine Einzel-Leseförderung an, die mit diesen Kindern eine Zeitlang an jedem Schultag durchgeführt wird.

 

EVEU

Seit dem Schuljahr 2012/2013 wird an unserer Schule nach dem EVEU – Prinzip unterrichtet.

EVEU steht für  "ein veränderter Elementarunterricht"  und ist ein Unterrichtsmodell, das aus der Praxis für die Praxis entwickelt worden ist.

Dieser Unterricht basiert auf den neuesten Erkenntnissen der Lese-Rechtschreib- und Rechenforschung und orientiert sich an den Bildungsstandards.
  

Ziele von EVEU:

-      Lese- und Rechtschreibsicherheit durch einen strategiegeleiteten Lese-Rechtschreibaufbau
-      Mathematik entdecken und verstehen durch einen auf Verständnis ausgerichteten Mathematikunterricht

-      Stärken fördern und Schwächen kompensieren

-      Förderung sozial-emotionaler Kompetenz
  

Zeitgemäßer Unterreicht bedeutet für die Schüler/innen

• Selbstorganisiertes Lernen

• Lernen auf individuellen Wegen

• Höhere Lernmotivation

• Prävention von Rechenschwächen und Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
  

Zeitgemäßer Unterricht bedeutet für uns Lehrer/innen

• Veränderte Lehrer/innenrolle

• Hilfen im Unterricht

• Austausch und Kooperation

• Gestalten der Lernumgebung

• Vernetzung

• höhere Berufszufriedenheit „als Begleitprodukt“

                                                           … UND … laufende Weiterbildung !!!

 
 

Sport

Bedingt durch die gesellschaftlichen und technischen Entwicklungen der letzten Jahre, wird es immer wichtiger, den Kindern und Jugendlichen ausreichend Bewegungseinheiten zur Verfügung zu stellen. Schulen und Betreuungseinrichtungen spielen bei der Umsetzung dieser Ziele eine sehr wichtige Rolle. In unserer Schule haben Bewegung und Sport einen traditionell hohen Stellenwert.

Kurze Übungseinheiten in den Klassen helfen den Schülerinnen und Schülern schneller wieder ihre Konzentration aufzunehmen und sorgen für noch mehr Abwechslung und Spaß beim Lernen. 

Auch versuchen wir immer wieder Zusatzangebote im Bereich Sport und Bewegung anzubieten und machen dies in vielen unterschiedlichen Bereichen. Eislaufen, Langlaufen und Schi fahren im Winter, Laufsport, Fußball, Völkerball, Leichtathletik und viel Spiel und Spaß unter freiem Himmel im Sommer seien hier als Beispiele für die letzten Jahre angeführt.

Wenn es möglich ist, wird die Unverbindliche Übung Sport für alle Altersgruppen angeboten! Viele Kinder nehmen dieses Angebot gerne an und genießen ihre zusätzlichen Turnstunden. 

Im zweiten Halbjahr gibt es einen Schwerpunkt "Fußball". Unsere Schule wird auch in diesem Schuljahr wieder am RAIKA Fußball-Cup teilnehmen und dafür wird natürlich auch fleißig trainiert. Auch bei den regionalen Leichtathletik-Schulwettkämpfen nehmen wir regelmäßig teil.

Wir sind natürlich ständig bemüht, unser Angebot zu erweitern. 

Naturwissenschaften

Unser Unterricht  zielt auf eine forschende Auseinandersetzung mit der Lebenswirklichkeit. Experimente sind besonders geeignet, Staunen hervorzurufen, Anwendungen auszuprobieren und problemorientiert Entdeckungen zu machen. Außerdem dienen Experimente dazu, den Unterricht aktiv, selbstbestimmt und kreativ zu gestalten. Deshalb haben wir dafür einen extra „science-room“ eingerichtet.

In diesem Raum wollen wir den Kindern ermöglichen, nachdem sie zuerst Hypothesen aufgestellt haben, selbst Experimente in den Bereichen Biologie, Physik und Chemie durchzuführen. Somit führen wir sie an richtiges wissenschaftliches Arbeiten heran.

Dazu wurden in den letzten Jahren einige Forscherboxen angeschafft oder von der Wirtschaft und vom Elternverein gesponsert. Bereiche: Magnetismus, Elektrizität, Wasser, Luft, Schall, Brücken, Chemie.

 

Musik

In unserer Schule haben Musik und Rhythmik einen hohen Stellenwert. Zum Wochenbeginn trifft sich die gesamte Schule im Turnsaal um gemeinsam ein Lied zu singen, das unter der Woche in den Klassen geübt wird. Durch unsere vielen musikalischen Aktivitäten haben wir das Siegel der „Singenden, klingenden Schule“ zuerkannt bekommen.

Chor der VS7 Landskron

Seit vielen Jahren gibt es bei uns die Unverbindliche Übung Chor. Bei Feiern in der Kirche oder bei schulischen Veranstaltungen übernimmt er  in bewährter Weise die musikalische Gestaltung. Im vergangenen Jahr waren die Chorkinder auch bei der 10. Oktober- Feier der Stadt Villach mit Freude und Einsatz dabei.  

Im Mai 2016 studierte Frau Mag. Schwarzl, die damalige Chorleiterin, mit viel Aufwand und Einsatz das „Mausical“ ein. Das berührende Stück wurde, begleitet von unserer Lehrerband, im Volkshaus Landskron mit großem Erfolg aufgeführt.

2017 nahm der Chor der VS 7 am Bezirks- und dann am Landesjugendsingen teil, das er mit „Ausgezeichnetem Erfolg“ abschloss!

Die Leitung des nun 52köpfigen Chores obliegt aktuell Burgi Schönthaler und Dieter Jocham. Wir hoffen, dass wir durch unser regelmäßiges Singen bei den Kindern die Freude an der Musik wecken!

Bläsergruppe

Seit dem Schuljahr 2013/14 gibt es an der Schule eine Bläsergruppe, die von Frau Oswald betreut und in Kooperation mit der Musikschule Villach organisiert wird. Lehrerinnen und Lehrer  der Musikschule Villach unterrichten die Instrumente Klarinette, Saxophon, Trompete, Posaune, Bariton und Tuba. Es ist immer wieder aufs Neue erstaunlich, wie rasch die Kinder ihre Instrumente beherrschen, denn nur nach drei Monaten Unterricht gibt es bereits ein kleines Weihnachtskonzert. Auftritte außerhalb der Schule finden unter anderem bei Festen der Musikschule Villach statt.

 

Gesundheit

Schulische Gesundheitsförderung soll dazu beitragen, dass die Schülerinnen und Schüler sich gesund entwickeln können, das Lehrpersonal sich bei seiner Arbeit wohlfühlt und das Schulklima und der Schulalltag für alle gesund gestaltet sind.

Schulische Gesundheitsförderung schafft auf der einen Seite schulische Rahmenbedingungen, die Gesundheit ermöglichen (z.B. durch die Entwicklung von gesunden Angeboten, die Verbesserung des Schulklimas oder die Aufnahme von Gesundheit in das Schulleitbild). Auf der anderen Seite erhöht Schulische Gesundheitsförderung individuelle Gesundheitskompetenzen von Schülern Lehrern durch mehr Wissen über Gesundheit, ein gesünderes Verhalten, eine verbesserte Integration in das Schulleben, mehr Selbstvertrauen etc.

Mit Hilfe dieses Projektes wollen wir das Gesundheitsbewusstsein unserer Schülerinnen und Schüler verbessern. Sie lernen, Verantwortung für den eigenen Körper und dessen Gesunderhaltung zu übernehmen.

 

Wasser

Wir sind sein einigen Jahren eine "Wasserschule", das heißt wir versuchen den Kindern und Eltern den Vorteil des Wassertrinkens zu vermitteln und vermeiden es, gesüßte Getränke anzubieten bzw. bitten die Eltern, den Kindern keine gesüßten Säfte zur Jause mitzugeben. 

Ernährung
Schülerinnen und Schüler aller vier Schulstufen sollen wissen, wie wichtig eine gesunde Jause für den eigenen Körper und dessen Leistungsfähigkeit ist. Dadurch können sich auch die Essgewohnheiten der Kinder zu Hause ändern.

Bewegung
In einer bewegungsorientierten Unterrichtsgestaltung werden unter anderem rhythmische Übungen, Haltungsturnen und kinesiologische Übungen miteingebunden. Außerdem wird das Gewicht der Schultaschen laufend kontrolliert, um Rückenproblemen vorzubeugen.

Psychosoziale Gesundheit
Gegen Stress und Anspannung unserer Schülerinnen und Schüler setzen wir vermehrt Stilleübungen, Phantasiereisen und weitere Entspannungsübungen ein.
Nutzen der Schulischen Gesundheitsförderung

  • Schüler entwickeln eine positivere Einstellung zur Schule, mehr Gesundheit und Wohlbefinden

  • Lehrer gewinnen mehr Motivation und Erfüllung im Beruf, mehr Gesundheit und Wohlbefinden

  • Eltern dürfen mit besseren Leistungen ihrer Kinder sowie einer höheren Unterrichtsqualität rechnen; auch ihr Wissen sollte sich erweitern

 
 

DAZ 

DAZ (Deutsch als Zweitsprache) Betreuung in der VS7

Unsere Schule besuchen einige Kinder, die eine andere Muttersprache als Deutsch sprechen. Sie bekommen gezielte Förderung in sogenannten DAZ Kursen, die Herr Alois Neuhold hält. Organisiert sind diese Kurse ganz individuell nach den Kenntnissen der Kinder, abgestimmt werden diese auf den Unterricht in der Gesamtklasse.

In der Kleingruppe macht der Unterricht viel mehr Spaß. Man kann auch besser auf das zu fördernde Kind eingehen. Unsere Schützlinge lieben diesen pädagogisch sehr wertvollen Unterricht und genießen die Abwechslung!